Mahlfeinheit – der ausschlaggebende Faktor

Wärmetauscher und Rohmehlsilo

Im letzten Schritt des Herstellungsprozesses wird der Klinker je nach Zementtyp unter Zugabe von ca. 3% Gips und Zusatzstoffen wie Kalkstein in einer Mühle zu einem feinen Pulver vermahlen. Die Mahlfeinheit beeinflusst dabei in hohem Masse die Eigenschaften der Zementsorte. Je feiner gemahlen wird (ein gehäufter Teelöffel Zement enthält etwa 2 Milliarden feinste Staubpartikel), desto höher wird die Druckfestigkeit des Zements.

© 2010 Ciments Vigier SA